„ankommen“ – Kiezprojekt für Roma-Kinder kommt gut an

Geschrieben von lauriac am in Allgemein

das

Das Projekt „ankommen – KiezSport mobil“ wird von Kindern und Jugendlichen in Neukölln und Lichtenberg sehr gut angenommen.

Die Kinder freuen sich, wenn sie die beiden Projektmitarbeiter mit ihrem Bus kommen sehen. Der ist nämlich gefüllt mit Sportgeräten, die die Kinder vor Ort ausprobieren und ausleihen können.

Neben verschiedenen Bällen, Inlineskatern und BMX-Rädern finden auch ungewöhnlichere Sportangebote wie Slackline und Anfänge des Ultimate Frisbee das Interesse der Kinder.IMG_2425

Das „ankommen“-Team ist zur Zeit in den Sommerferien täglich an verschiedenen Stellen in der Stadt unterwegs. So sind sie dienstags von 15:00 – 17:00 Uhr in der Einbecker Straße in Lichtenberg, mittwochs von 10:00 bis 12:30 Uhr in der Neuköllner Hans-Fallada-Schule, donnerstags von 13:00 bis 14:30 Uhr in der Straßburger Straße und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr auf dem Spielplatz am Rosenfelder Ring in Lichtenberg anzutreffen.

Das Projekt „ankommen – KiezSport mobil“ wird im Rahmen des Berliner Aktionsplans zur Einbeziehung ausländischer Roma im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft durchgeführt.

ankommen
c/o SJBZ Lücke
Lückstr. 18/19
10317 Berlin
Tel. (030) 22 19 65 70
Funk 0176 4621 7576
Email ankommen@gsj-berlin.de

partner_1

partner_1

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Bild Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

partner_2

partner_2

partner_4

partner_4

partner_3

partner_3

Partner Senatsverwaltung für Jugend und Bildung Berlin

Logo Senatsverwaltung für Jugend und Bildung Berlin

Partner Sportjugend Berlin

logo Sportjugend Berlin

Partner Jugendnetz Berlin

Logo Jugendnetz Berlin

Partner SPI Programmagentur

Logo SPI Programmagentur

Partner Berlin

logo beBerlin

hintergrundbild gsj berlin