NEUKÖLLN- und WILD-Aktiv: Zeugnisse und Jahresabschluss gefeiert

Geschrieben von lauriac am in Allgemein

Weihnachten 2018 fand für 13 Teilnehmer/-innen der Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung NEUKÖLLN- und WILD-AKTIV in diesem Jahr bereits sechs Tage früher statt:  Am 19. Dezember erhielten sie ihr Abschluss-Zeugnis im Rahmen einer von zahlreichen Fachkräften der Jugendberufsagentur besuchten Feier überreicht.

Bei der feierlichen Übergabe anwesend waren auch die ehemalige Berliner Staatsekretärin, Vize-Präsidentin des Landessportbundes, Vorsitzende des VSJ sowie der GSJ-Gesellschafterversammlung, Claudia Zinke, sowie die ehemalige Neuköllner Bezirksverordnete und Mitglied des Ausschusses für Integration, Arbeit und Soziales des Berliner Abgeordnetenhauses, Nicola Böcker-Giannini.

In ihrer Laudatio würdigte Claudia Zinke die erfolgreiche Integrations- und Bildungsarbeit beider Maßnahmen, die nicht nur von Neuköllner, sondern auch von vielen über das gesamte Stadtgebiet verstreuten, jungen Menschen besucht werden. Die seit 2005 bestehende Maßnahme WILD-AKTIV qualifizierte bislang insgesamt 220 für die BBR-, eBBR- bzw. MSA-Schulabschluss angemeldete jungen Frauen, von denen 197 bzw. 90% der Teilnehmerinnen die sog. Nichtschülerprüfungen erfolgreich absolvierten. Bei der erst 2007 gestarteten Maßnahme NEUKÖLLN-AKTIV erreichten von 119 jungen Männern 88% (= 105 TN) ihren angestrebten Schulabschluss.

Zinke lobte zudem die neben dem Schulabschluss erlangte Integration der jungen Menschen in berufliche oder weiterführende Ausbildung und Arbeit. Die seit vielen Jahren gemeinsam in NEUKÖLLN- und WILD-AKTIV tätigen erfahrenen und vielfältig qualifizierten Fachkräfte werden auch weiterhin nichts unversucht lassen, ehemals bildungsferne, randständige und ungenügend qualifizierte junge Menschen bei ihren Integrations- und Verselbständigungsschritten zu unterstützen.

Neu im Team von WILD-AKTIV ist die neue Fachkraft, Leonie Vetter, die bereits als Honorarkraft für Fremdsprachen und Sport umfangreiche Tätigkeitsnachweise vorweisen konnte. Eine weitere gravierende Änderung ist aus NEUKÖLLN-AKTIV zu vermelden: So konnte die einstmals nur für junge Männer ausgelegte Maßnahme seit Sommer 2018 in eine gemischtgeschlechtliche Maßnahme für junge Menschen umgewandelt werden, so dass der gestiegenen Nachfrage junger Frauen zusätzlich Rechnung getragen werden kann.

Hartmuth Kurzhals, Projektleiter

partner_1

partner_1

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Bild Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

partner_2

partner_2

partner_4

partner_4

partner_3

partner_3

Partner Senatsverwaltung für Jugend und Bildung Berlin

Logo Senatsverwaltung für Jugend und Bildung Berlin

Partner Sportjugend Berlin

logo Sportjugend Berlin

Partner Jugendnetz Berlin

Logo Jugendnetz Berlin

Partner SPI Programmagentur

Logo SPI Programmagentur

Partner Berlin

logo beBerlin

hintergrundbild gsj berlin