Kletter Actio

Praxis

Wir kümmern uns um Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen und sind in sozialen Brennpunkten aktiv. 

Theorie

Theorie

Sportorientierte Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit bedeutet systematische Kombination von Sport und Bewegung mit Formen der Sozialen Arbeit.

Wir über uns

Über uns

Wir sind anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und arbeiten eng mit dem LSB und der Sportjugend Berlin sowie deren Vereinen und Verbänden zusammen.

28. August: GSJ-Teams bei Familiensportfest im Olympiapark

familiensportfestAm Sonntag, 28. August findet von 10 – 18 Uhr zum 7. Mal Berlins größtes Familiensportfest im Olympiapark statt. Vor Ort können Kinder, Jugendliche und Erwachsene über 100 sportliche und kreative Mitmach-Aktionen kostenlos ausprobieren. Auch der Eintritt ist – wie jedes Jahr – frei.  Die Teams der GSJ sind wieder mit spannenden Mitmachangeboten dabei.

Mein bewegter Sommer in Berlin – Ferienspaß für Grundschulkinder & Sommerferienprogramm der GSJ

Logo-BewegterSommerGefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft startet die Sportjugend Berlin in den Sommerferien 2016 mit engagierten Sportvereinen und Einrichtungen der GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit das Pilotprojekt „Mein bewegter Sommer in Berlin“.
Hier werden Berliner Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zwei Ferienwochen lang von Montag bis Freitag ganztags sportlich und kulturell betreut.

Politisch verursacht?! – SportJugendClub Hohenschönhausen schließt

Logo-SJCAm 20. Juli 2016 stellt der SJC Hohenschönhausen in der Barther Str. 29 in 13051 Berlin seine Arbeit ein. An diesem Tag stehen ab 14:00 Uhr letztmalig die Türen noch einmal weit offen für alle Kinder, Jugendlichen, ehemaligen Besucher/innen, Freunde und Partner der letzten 21 Jahre.

Was sind die Gründe, dass hier die erfolgreiche sportorientierte Jugendsozialarbeit beendet werden muss?

Streetball School-Finals-Berlin und Brandenburg 2016

Die (Wetter-)Lage am 13. und 14. Juli 2016

• 100 Helfer/Courtmonitore (Schülerinnen und Schüler) mit ihren Lehrkräften
• 25 mobile Basketballkorbanlagen
• Unterstützende Hilfe von THW (Transporte) und Kubus e.V, (Auf-und Abbau-Team)
• die „Drei“ vom Streetball-Team und der Beauftragte der Senatsverwaltung, Mathias Ramsauer
• sowie rund 200 mitspielende Teams

partner_1

partner_1

partner_5

partner_5

partner_2

partner_2

partner_4

partner_4

partner_3

partner_3